Tyssaer Wände

Das Naturdenkmal Tyssaer Wände ist vom Sněžník (Hoher Schneeberg) ungefähr 5 km entfernt. Daher bietet sich eine Wanderung durch den Wald geradezu an. An das Ziel gelangen Sie in gemächlichem Tempo binnen knapp zwei Stunden.

Die Tyssaer Wände entstanden infolge der Sedimentation sandiger Schichten in der Zeit des Mesozoikums, als die ganze hiesige Landschaft von einem Meer bedeckt war. Nach dem Rückgang des Meeres schuf die Natur durch den Einfluss der Erosion bezaubernde Sandsteinmassive, von denen einige bis zu 70 Meter hoch sind. Eine Sandsteingruppierung mit zahlreichen Fugen, Klüften und verschiedensten Hohlräumen sowie Tunneln nennt man daher auch Felsenstadt.

Die Felsenstadt ist ein vielbesuchtes Ziel der Touristen und Bergsteiger. Dabei war es nicht immer so. In der Vergangenheit fürchteten sich die hiesigen Einwohner, die Tyssaer Wände zu betreten, da sie der Meinung waren, die seltsamen Gebilde seien vom Teufel selbst erschaffen worden. Der Standort bietet zwei Besichtigungsrundgänge. Insbesondere mit den Kindern haben Sie viel Spaß beim Kennenlernen der einzelnen Felsgebilde.